Weiterfahrt nach Cintsa

1 Kommentar

Destination

Die Republik Südafrika ist etwa 12.000 km von Berlin entfernt. Sie liegt ganz im Süden Afrikas und ist sowohl vom Indischen Ozean als auch vom Atlantischen Ozean umgeben. Das Land kann mit vielfältigen Landschaften (z.B. Drakensberge, Kalahari-Wüste ) und einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt auftrumpfen. Aber auch kulturell ist es aufgrund seiner Geschichte sehr interessant.

Overland

Die „South African Explorer„-Tour ist sicher eine der beliebtesten Reisetouren bei ⇒ Nomad Africa Adventure Tours. In knapp drei Wochen kann man einen ersten Eindruck von Südafrika gewinnen. Die Tour führt von Johannesburg zum Kruger National Park und von dort aus weiter nach Swaziland. Danach geht es an der Küste entlang bis Durban. In den Drakensbergen und Lesotho ist dann Wandern angesagt. Anschließend geht es vorbei am Addo Elephant National Park erneut Richtung Meer. Schließlich folgt man der Garden Route bis Kapstadt, wo man seinen Aufenthalt unbedingt noch individuell verlängern sollte.

Die Tour kann in beide Fahrtrichtungen gebucht werden. Zudem hat man die Wahl zwischen der Unterbringung in festen Unterkünften oder der Unterbringung in Zelten. Als ich die Tour gemacht habe, war die Gruppe diesbezüglich gemischt, was aber überhaupt gar kein Problem war. Denn spätestens, wenn der Hunger ruft, müssen eh alle zum Truck und sammeln sich dort, um über Gott und die Welt zu plaudern. Das Essen war übrigens immer sehr lecker! Mittags gab es häufig nur einen kleinen Snack, aber abends wurde in der Regel herzhaft und deftig gekocht.

Alles in allem habe ich auf dieser Tour durchweg positive Erfahrungen gesammelt und empfehle sie daher gern weiter. Wie so oft hängt das individuelle Erlebnis aber sicher auch von den Reiseleitern und den anderen Reiseteilnehmern ab.

Unterkunft


Areena Riverside Resort
5259 East London, Südafrika
www.areenaresort.com

Das Zimmer im Areena Riverside Resort ist offen und modern gestaltet. Eine große Glasfront bringt viel Licht in den Raum. Außerdem gibt es eine kleine Küche. Das Gelände ist sehr hübsch angelegt. Die Angestellten habe ich als sehr freundlich und hilfsbereit erlebt.

Areena Riverside Resort
Blick von außen ins Zimmer
Areena Riverside Resort
Zimmer
Areena Riverside Resort
Küche

[Werbung unbeauftragt & unbezahlt / Markennennung / Verlinkung]

Heute gibt es nichts zu erzählen oder zu zeigen, denn außer einer sehr, sehr langen Fahrt von Lesotho nach Cintsa inklusive Grenzübergang und diversen Toilettenstopps ist tatsächlich absolut nichts passiert. Also, lieber rasch den Bericht vom kommenden Tag lesen.

 

Kennst du auch so Reisetage, an denen so gar nichts passiert, weil man länger fahren muss oder sehr lange fliegt?
Lass mir doch eine Flaschenpost da und schreib mir, wie du dir die Langeweile vertreibst!

Vielleicht gefällt dir auch ...

Neue Flaschenpost

1 Kommentar

Zauberlehrling3 22. September 2013 - 14:24

Wird gemacht! 😉

Antworten

Um diese Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Ich stimme zu.“, um Cookies zu akzeptieren und direkt diese Website besuchen zu können. Nähere Informationen zu Cookies und Ihren Rechten als Benutzer erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Ich stimme zu Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy